„Zur Heimat erkor ich mir die Liebe“

17. März 2022
Leipzig

Leipzig liest – „Zur Heimat erkor ich mir die Liebe“

Das literarischmusikalische Programm erzählt von der Ruhe und Heimatlosigkeit jüdischer Künstler, aber auch von großer Liebe, von Angst und Glück.

Textauswahl, Rezitation: Schauspielerin Sibylle Kuhne

Musik: Antje Taubert

 

Veranstaltungsort: PHILIPPUS Leipzig, Historischer Saal / evtl. Kirche bei mehr als 30 Anmeldungen
Für alle Lesungen gilt: Eintritt frei, 2G+, um kostenlose Anmeldung wird ausdrücklich gebeten / Kontaktnachverfolgung